Neue Zahlen: Zuwenig Altenpfleger

In den Gesundheits- und Pflegeberufen zeigt sich der demografische Wandel immer mehr. Die Bevölkerung wird lebt länger, die Zahl der Pflegebedürftigen steigt. Dementsprechend groß ist der Fachkräfte-Engpass. Wie aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht, ist der Mangel besonders in Brandenburg, Niedersachsen, Thüringen, Bayern und Rheinland-Pfalz groß, aber auch in den anderen Bundesländern zeichnet sich ein Mangel ab.

Am größten ist die Fachkräftelücke in der Altenpflege. Blieben Stellen im Jahr 2016 153 Tage unbesetzt, sind es aktuell bereits 167 Tage. 

Quelle: Statista

Die Kurz-URL für diesen Artikel ist: http://wp.me/p84Y3M-pR

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld