Wir trauern um Hans-Christian Ströbele

Hans-Christian Ströbele

Nach langer schwerer Krankheit ist Hans-Christian Ströbele mit 83 Jahren gestorben. Vielen galt Christian als „König von Kreuzberg“, obwohl er dort nie gewohnt und gearbeitet hat. Hans-Christian wohnte in Berlin-Mitte (Moabit) und hatte am Bundesratsufer mit grandiosem Blick auf die Spree seine Anwaltskanzlei. Ich wohnte bis 1990 in Berlin-Tiergarten. Dort war „Ströbi“ auch lange Zeit in der Bezirksgruppe aktiv und kam oft als Gast vorbei, wann immer seine Zeit dies ermöglichte.

Leider war Christian Ströbele nie bei uns Grünen Alten aktiv und ließ sich dafür auch nicht anwerben; aber er war bei der Gründungsversammlung der Grünen Alten im September 2004 mit dabei. Trotz aller Bescheidenheit hatte Christian auch immer ein gutes Gespür für Publicity.

Politisch war Hans-Christian für seine Streitbarkeit, sein Eintreten für politische Überzeugungen bekannt; er hat sich für Frieden eingesetzt, ohne Pazifist zu sein. Von vielen wird er für seine Gradlinigkeit anerkannt – ja verehrt.

FSp. | GRÜNE ALTE

Bündnisgrüne aller Strömungen und Generationen haben sich anerkennend und positiv auf das politische Lebenswerk von Hans-Christian bezogen. Hans-Christian hat die Bündnisgrünen in unzähligen Untersuchungsausschüssen vertreten und hartnäckig für die Rechte von Minderheiten gekämpft. Zu seinen hervorzuhebenden Eigenschaften gehörte vor allem seine Freundlichkeit und Nahbarkeit als Mensch.

Insgesamt war Hans-Christian über 20 Jahre Bundestagsabgeordneter der Bündnisgrünen. Er hat als erster Grüner ein Direktmandat gewonnen (von 2005 an bis 2013) insgesamt vier Legislaturperioden nacheinander. Seine Krankheit hat ihn mit 78 Jahren dazu gezwungen aus gesundheitlichen Gründen 2017 nicht mehr anzutreten.

Seinen Angehörigen sprechen wir unser Beileid aus und wünschen Hans-Christian er möge in Frieden ruhen.

Skip to content